SEHEN  |  HÖREN |  ERLEBEN

09. – 11. September 2022   

Fort A  |  Festungsstraße   |   Minden

Die KulturLounge Minden e.V. lädt ein zu drei Tagen Vielfalt in der Kunst. 13 Künstler*Innen präsentieren Bilder, Fotografie, Skulpturen, Theater, Poesie, Pantomime, Gesang und noch vieles mehr.

Dabei sind: Axel Badstübner, Stella Ballare,
Abdelaziz Belghiti Alaoui, Liselotte Bombitzki,
Kai Fehler, Ekhard Franke, Ilka Friedsam,
Rainer Hornscheidt, Matthias Mauritz,
Gudrun Mehrhoff, Regine Rinke.
Gastkünstler*innen: Noémi Haugk, Waleed Tatar

Freuen Sie sich auf kulinarisches an allen Tagen:
Cocktails, Sekt, Schmalszbrote, Pizzaschnitten, Flammkuchen, Eis, Butterkuchen, Kaffee,..

Fr.: 16 - 22 Uhr  |  Sa.: 11 - 22 Uhr   | So.: 11 - 17 Uhr

AUSSTELLUNG 

Eintritt frei
_____________________________________________

Samstag: 11 - 22 Uhr   | Sonntag: 11 - 17 Uhr

WORKSHOPS

EINMAL Bezahlen | alle Workshops mitmachen
pro Tag 5,00 Euro

Axel Badstübner   
     
Kunst mit Kronkorken

Abdelaziz Belghiti Alaoui
      Kalligraphie und Arabische Schrift
      mit Smak und Kalam

Ekhard Franke
       Farbspielereien mit Physik und Chemie

Regine Rinke               
       Frottage (frz. frotter „reiben“)

Samstag  |  10.09.2022  |  20 Uhr        

„ABEND DER POESIE“

Eintritt: 15,00 Euro  
Spieldauer ca. 90 Minuten
(Workshops inklusive)

__________________________________________________

Sonntag  |  11.09.2022  |  16 Uhr         

„KÄPT´N  AUSGESTORBEN
oder wie man in See sticht“

Ein Theaterstück für Menschen ab 5 Jahre,
Eintritt: Kinder 5,00 Euro, Erwachsene 10,00 Euro,
(Workshops inklusive) Eintritt für Kinder zum Familientheater nur in Begleitung eines Erwachsenen.
Spieldauer ca. 50 Minuten


Aktionen in Planung für 2023

Mühle in Rodenbeck

Der Besitzer einer alten Mühle in Rodenbeck ist an die KulturLounge herangetreten und hat uns eingeladen, dieses großartige Bauwerk zu begutachten und zu prüfen, ob es als Ort für Kunst und Kultur in Frage kommen würde.


Das historische Innenleben der Mühle ist zum größten Teil erhalten und bietet tatsächlich jede Menge Potenzial für Ausstellungen und kulturelle Events wie Lesungen und Theater.


Allerdings stand die Mühle viele Jahre leer und ist in einem eher schlechten Zustand.
Nun ist zu überlegen, ob es möglich ist, die Innenräume mit einem vertretbaren Aufwand bespielbar zu machen.
Es wird spannend!

Das was war findest du unter Archiv

Viel Spaß beim stöbern!